Bericht über das Symposium „Kulturerbe Siebenbürgische Kirchenburgenlandschaft“

Read More

1. Internationales Symposium „Kulturerbe Siebenbürgische Kirchenburgenlandschaft“

Read More

Umfangreiche Arbeiten am Kirchendach in Großkopisch

Read More

RADHEIM – Walter Jakobi lebt seit 50 Jahren in Deutschland, doch seine Heimat Siebenbürgen in Rumänien lässt ihn nicht los. In Streitfort, dem Heimatort seines Vaters, hat er sich die Rettung einer Kirchenanlage aus dem 13. Jahrhundert vorgenommen. Gemeinsam mit Alexander Kloos und Eleonore Gropper berichtete Jakobi nun in Radheim von der Entstehung des Projekts …

28

Der Kirchturm zu Radeln (rumänisch Roadeş) im Kreis Kronstadt ist am Sonntag, dem 14. Februar 2016, um ca. 16.40 Uhr entlang eines Risses an der Südwand eingestürzt. Betroffen ist die südwestliche Ecke, entlang der ganzen Höhe bis zum Turmhelm. Der Glockenstuhl, der zum Teil auf hölzernen Balkenlagen ruht, ist wie durch ein Wunder verschont geblieben. …

36

Die Kirchenburganlagen in Siebenbürgen sind ein besonderes Kulturerbe Europas.

23

Besetzt mit hochkarätigen Referenten und einem interessierten Fachpublikum fand die Erstveranstaltung der Symposiumsreihe vom 04. – 06. Mai 2018 in äußerst gepflegter Atmosphäre in Berlin statt. Die Tagung wurde vom Verband der Restauratoren in fachlicher Kooperation mit der Stiftung Kirchenburgen (RO) und dem Verein Kulturerbe Kirchenburgen e.V. (DE) organisiert und durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt …

117
Internationales-Symposium-Kulturerbe-Kirchenburgen-Siebenbürgische-Kirchenburgenlandschaft

Vom 04.–06. Mai 2018 organisiert der VDR in fachlicher Kooperation mit der Stiftung Kirchenburgen (RO) und dem Verein Kulturerbe Kirchenburgen e.V. (DE) in Berlin das 1. internationale Symposium „Kulturerbe Siebenbürgische Kirchenburgenlandschaft“. Die Symposienreihe KULTURERBE SIEBENBÜRGISCHE KIRCHENBURGENLANDSCHAFT zielt darauf ab, einen fachlichen Dialog zum Erhalt der siebenbürgischen Kulturlandschaft zwischen den verschiedenen Vertretern staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen, …

154

Das Kirchendach, das Chordach und das Sakristeidach werden von April bis Mai 2018 restauriert. Dabei wird jedes Dach etappenweise abgedeckt und die alten, morschen Latten ausgetauscht. Die historischen Schwalbenschanzziegel und Biberschwanzziegel werden einzeln geprüft und die brüchigen, durch ebenfalls alte Ziegeln in gutem Zustand, ersetzt. Diesen Vorgang nennt man bei den Siebenbürger Sachsen „rücken“, da …

331