Das Felldorf Phoenix Projekt


Mein Name ist Georg Fritsch, ich lebe in Österreich und bin ein Nachkomme der Siebenbürger -Sachsen die 1944 fluchtartig ihre alte Heimat Felldorf verlassen mussten.
Nach einer Reise in die wunderbare Heimat meiner Ahnen, habe ich mich 2011 entschlossen, das Kulturerbe unserer Vorfahren , welches bereits zum Abriss freigegeben wurde zu erhalten.
Nach vielen Anträgen um Unterstützung, um die Kirchenburganlage zu retten, sowie „Bittschriften“ an verschiedenste Vereine, habe ich nun vor Ort in Siebenbürgen, Freunde gefunden, die mich in meinem Vorhaben Unterstützen und mir tatkräftigst helfen..
.
Gemeinsam mit dem ARCUS-VEREIN aus Neumarkt / Restaurator Hr. Kiss Lorand und seinem Team an Ehrenamtlichen Helfern, bauen wir nun seit 2011 ein Ausbildungszentrum für Restauratoren in der Kirchenburg auf.
In zahlreichen Freiwilligen-Einsätzen konnte viele Reparaturen an der gesamten Kirchenburganlage durchgeführt werden um das Kulturerbe zu sicher und zu erhalten.
Vorrangig waren die Dächer der Anlage, die so gut wir gar nicht mehr vorhanden waren, wieder mit historischen Dachziegeln einzudecken und fehlende Dachkonstruktionen zu ergänzen.
Wiedergefundene vorreformatorische Fresken, sowie Renaissance-Malerei konnten gesichert und erhalten werden und zeigen uns heute ein Bild wie aus einer vergangenen Zeit.

»Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.«
August Bebel, 1840-1913

Previous Friedhof Sanierung Felldorf
Next Der Friedhof von Dobring