Jugendbauhütte Pretai


Ein Projekt des Fördervereins Ausbildungszentrum Kirchenburgen

In Rumänien fehlt es an gut ausgebildeten  Handwerkern, welche über die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen, welche für die fachgerechte  Sanierung dieser Bauwerke notwendig sind. Das Land befindet sich seit langem in einer schweren wirtschaftlichen Lage. Das durchschnittliche Monatseinkommen beträgt ca. 300 € und wer die Möglichkeit hat, sucht sich eine besser bezahlte Tätigkeit im europäischen Ausland. Oft  fehlt an der Bereitschaft das eigene Land nach langer sozialistischer Diktatur wieder nach vorne zu bringen. Das liegt zum Teil auch an der fehlenden beruflichen Ausbildung. Um diesen Zustand zu verbessern wurde 2008 durch den Förderverein Ausbildungszentrum Kirchenburgen eine Jugendbauhütte ins Leben gerufen, in welcher mehrwöchige Kurse im Maurer, Maler- und Verputzer-, sowie im Schreiner- und im Zimmererhandwerk angeboten werden.

Previous Beitrag in der Sendung "Akzente" vom 23.07.2015
Next Kornkammern in Fraundorf