Über uns


Das Kulturerbe der Kirchenburgen in Siebenbürgen

In einigen Teilen Europas gibt es und gab es Kirchenburgen, Wehr- oder Verteidigungs- kirchen. Doch in Siebenbürgen sind selbst in kleinen und kleinsten Siedlungen die berühmten Kirchenburgen entstanden, von denen auch heute noch viele, als trutzige Zeugen des glaubensstarken Behauptungswillen der Siebenbürger Sachsen, bewundert werden können.

Einst wegen feindlichen Angriffen und Bedrohungen zur zweckdienlichen Verteidigung erschaffen, ist die Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgens nach über 700 Jahren besser als in anderen Ländern erhalten geblieben. Dank ihrer monumentalen und distinguierten Bauweise trotzt sie immer noch dem Zahn der Zeit und bietet gleichzeitig wertvolle Informationen über den Wehrkirchenbau, die Methodik der dörflichen Befestigung und die einstigen Verteidigungsvorrichtungen.

Fasziniert von den einzigartigen Kirchenburgen in Siebenbürgen fanden sich Gleichgesinnte aus allen Herren Ländern – angefangen von Deutschland und der Schweiz, über Österreich und Rumänien bis hin zu Griechenland – die dem fortschreitenden Verfall vieler Kirchenburgen nicht länger zusehen, sondern handeln wollten.

„Gemeinschaft ist nicht die Summe von Interessen,
sondern die Summe an Hingabe.“
(Antoine de Saint-Exupéry)

Der Verein Kulturerbe Kirchenburgen e.V.

Am 02.05.2015 wurde der eingetragene Verein Kulturerbe Kirchenburgen gegründet.
Von da an unterstützt unser junger, aber auch sehr aktiver Verein den Erhalt der siebenbürgisch-sächsischen Kirchenburgen, der evangelischen Kirche A. B. Rumänien, sowie der damit verbundenen deutschen Kulturhistorie.
Unsere unterschiedlichen Projekte, die bedrohten Baudenkmäler als hochbedeutende Wahrzeichen zu erhalten, zeigen, dass sich ehrenamtlicher Einsatz lohnt. Ein kompetentes Team aus den Bereichen Restaurierung, Architektur, Fachhandwerk Archäologie und Kunstgeschichte steht uns unterstützend zur Seite. Bei Notinterventionen für die Instandhaltung der bewehrten Gotteshäuser, bei denen kleinere und größere Nachbesserungen an Bauwerksteilen im Sinne einer „Ersten-Hilfe“ zur Schadensbegrenzung durchgeführt werden, können sowohl Mitglieder unseres Vereins als auch Freiwilligen vor Ort mithelfen.

Wir setzen uns gezielt für ein besseres Verständnis dieses einzigartigen kulturellen Erbes ein. Ein wichtiger Schritt besteht darin, durch Wissensvermittlung ein kulturhistorisches Bewusstsein zu schaffen. Es sind nicht allein die Kirchenburgen Siebenbürgens und ihre angrenzenden Pfarrhäuser und Bauernhöfe, es ist die Kulturlandschaft in ihrer Gesamtheit, mit ihrer historischen Dorfstruktur innerhalb dieser urtümlichen Natur, die weitere dringende Unterstützung und Anerkennung als Teil des Weltkulturerbes bedarf.

Unterstützen Sie uns und unsere Arbeit für den Erhalt und die nachhaltige Bewahrung der siebenbürgisch-sächsischen Kulturdenkmäler und werden Sie Mitglied. Auch wenn Sie lieber passiv mitwirken möchten, sind Sie herzlich willkommen. Gemeinsam können wir gewährleisten, dass die kommenden Generationen die gleiche faszinierende Schönheit Siebenbürgens erleben, die wir heute sehen.