Mittwoch, Mai 22 2024

Nachdem im Jahr 2021 die Stiftung Kirchenburgen die Dachsanierung der evangelischen Kirche in Schmiegen im Rahmen des von der Beauftragten der Deutschen Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierten Dächerprogramms übernommen hatte, wurde letzten Monat die dringend notwendige Erneuerung der maroden Decke des Kirchenschiffes durch den Verein Kulturerbe Kirchenburgen e. V. abgeschlossen.

In der Außerordentlichen Mitgliederversammlung am 03. März diesen Jahres konnte nun der dritte Meilenstein für den Erhalt und die zukünftige Nutzung der gotischen Saalkirche aus dem 14. Jahrhundert gelegt werden. 

Der Verein Kulturerbe Kirchenburgen trug sich schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken, das Sakralgebäude in der kleinen Ortschaft neben Mediasch zu pachten, um es wieder mit Leben zu füllen. Das dazu ausgearbeitete Nutzungskonzept als auch der Finanzplan stießen bei den Teilnehmern der Außerordentlichen Mitgliederversammlung auf breite Zustimmung. 

In der sich anschließenden Abstimmung entschieden sich deshalb die teilnehmenden Mitglieder einstimmig für den Abschluss des Pachtvertrages. 

Dies ist ein entscheidender Schritt, um das sächsische Kulturerbe langfristig zu sichern. Dazu gehören selbstverständlich der Bauwerkserhalt selbst als auch die Umgestaltung der Freifläche um die Kirche herum unter dem Motto „Kirche trifft Natur, Wissen und Pädagogik“. Der geplante Gewürz- und Heilkräutergarten bietet dabei optimale Möglichkeiten, die Dorfgemeinschaft miteinzubeziehen. Außerdem lässt sich die Kirche dank der großflächigen Wandmalereien hervorragend in ein touristisches Konzept einbinden. 

Innenansicht der Kirche in Schmiegen mit Wandmalereien und Altar

Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle nochmals für das entgegengebrachte Vertrauen in das Projekt Schmiegen herzlich bedanken. Eine spannende Zeit liegt vor uns! Umso mehr würden wir uns über ein tatkräftiges Engagement bei den kommenden Vereinsaktivitäten freuen.

Previous

Deckenerneuerung in Schmiegen abgeschlossen

Next

Malwettbewerb Dobring – Online-Abstimmung

Check Also