Mittwoch, Juli 24 2024

Dank des Dächerprogramms der Stiftung Kirchenburgen fanden im Sommer 2021 die Arbeiten zur Dachsanierung der Kirche in Schmiegen einen erfolgreichen Abschluss.

Als nächster wichtiger Schritt zum Bauwerkserhalt stand für den Verein Kulturerbe Kirchenburgen e. V. gleich zu Beginn des neuen Jahres die dringende Erneuerung der kompletten Decke im Innern des Kirchenschiffes an.

Bevor durch die Neueindeckung des Daches die Lücken in der Dachhaut geschlossen wurden, fanden über Jahre hinweg ganze Taubenkolonien einen idealen Nistplatz auf dem Dachboden. Die enorme Menge Taubenkot, die sie hinterließen, schädigte auch die Holzdecke massiv. 

Dazu kam es in Verbindung mit dem eindringenden Regenwasser zu einem etwa ein Quadratmeter großen Durchbruch der hölzernen Deckenverschalung auf der Nordseite des Schiffes. Ein besonders sensibler Bereich, da er sich direkt über den wertvollen gotischen Fresken befand.

Mit dem Einzug der neuen Holzdecke ist die Gefährdung der Fresken nun erfolgreich gebannt. Einer weiteren Freilegung, Restaurierung und Sicherung der sich über 200 m2 erstreckenden Wandmalereien im Rahmen eines internationalen Studentenworkshops im Sommer diesen Jahres steht nun nichts mehr im Wege.  

Die Arbeiten wurden von der Firma SC Horanca Ighis Construct SRL durchgeführt und vollumfänglich aus Vereinsmitteln gestemmt.

Previous

Jahreskalender 2022 - Kirchenburgen in Siebenbürgen

Next

Außerordentliche Mitgliederversammlung stimmt für Pacht der Kirche in Schmiegen

Check Also